Bewohner   Regeln   Haus  
 
Im Haus...
Kalender
  Einzug
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29303132333435
36373839404142
43444546474849
50515253545556
57585960616263

Tag 42

Tag zurück  |  Tag vor
Worte der Bewohner
Samstag, 17.05.03

09:24 Uhr: NA, LIEBE BEWOHNER? AUSGESCHLAFEN? säuselt es durch die Lautsprecheranlage. KOMMT DOCH ALLE INS SPRECHZIMMER UND TRAGT DEN REICH GEDECKTEN FRÜHSTÜCKSTISCH IN DIE KÜCHE.

10:42 Uhr: Sekt, frisches Obst, Lachs... die Regie gibt sich immer noch große Mühe die Bewohner bei Laune zu halten. Diese genießen das Frühstück, wundern sich jedoch über das Schwarz-Weiß-Foto von Gudrun in der Mitte des Tisches.

10:57 Uhr: "Vielleicht hat die Gudrun das Frühstück organisiert...äh, ich meine: Perhaps, the old lady has organized this early eating..." murmelt Yasmin kauend. "Yasmin, die Wochenaufgabe ist schon erfüllt. It suceeded, sozusagen, you may speak German.", sagt ein äußerst gut gelaunter Sam.
"Ja, wahrscheinlich", lächelt Micha umständlich. In seiner Hand hält er eine schwarze Schlaufe, die er geistesgegenwärtig sofort vom Fotorahmen nahm, als er ins Sprechzimmer kam. "Gudrun hat uns wohl das Frühstück organisiert. Die liebe Gudrun". Micha hält sich die Hände vors Gesicht und keucht. Weint er? Die Bewohner deuten sein Gekeuche als Lachen und lachen alle mit.

13:09 Uhr: ANDY, WIR HABEN DEINEN KOMISCHEN FREUND AUFGERTRIEBEN. ER BEKOMMT ZUR ZEIT ALLERDINGS SEHR VIELE MEDIKAMENTE. DIE HEIMLEITER SAGTEN UNS, DASS ER EVENTUELL IN DER NÄCHSTEN WOCHE MAL HIER HER KOMMEN KÖNNTE. Andy lächelt, verlangt Sams Gitarre und singt erst Queens "Friends will be friends", beendet sein Gitarrenspiel allerdings mit Napalm Death. Die Gitarre leidet und Andy schreit: "Suffer the children" und "The referee is a wanker. Yeahhaa, foxes to the zoo. Hu Ha."

14:37 Uhr: Yasmin, Micha und Sam reden über den morgigen Auszug eines Bewohners. "Ich weiß nicht, Micha", sagt Yasmin, "ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ich raus muss. Du weißt schon. Die Leute da draußen meinen doch, dass ich die Beliebteste bin." Sam schaut Micha an, der ein wenig apathisch in die Gegend starrt. "Micha? Was’n los mit Dir?", Sam schaut ihn besorgt an. "Nichts", sagt Micha, verschwindet im Klo, lässt laut das Wasser laufen und heult sich die Seele aus seinem zarten Leib.

18:06 Uhr: Sam und Claire sitzen Händchen haltend im Männerschlafzimmer. Claire druckst ein wenig herum und erklärt Sam schließlich ihre Sorgen: "Du Sam. Ich bin überfällig." Sam runzelt die Stirn: "Was?" – "Sam, versteh doch, Tante Rosa kommt nicht zu Besuch". Sams Falten vermehren sich sekündlich: "Was? Welche Tante? Rosa?". Da öffnet sich die Tür und Andy schwebt herein. Er setzt sich neben Sam und sagt: "Bartmann, das Frollein wartet auf die Menstruation. Manche Frauen machen sich immer sehr schnell Sorgen, denn eine ausbleibende Menstruation kann neben reinem Stress auch durch Schwa...." "Scheiße ja, Andy. Ich bin kein Grundschüler. Komm, geh spielen." Andy geht in den Garten und Sam hat Claire endlich voll und ganz verstanden.

21:05 Uhr: Man kann nicht behaupten, das die Stimmung an diesem 42. Container-Tag gut wäre. Claire und Sam sind sehr nachdenklich und still. Auch Micha hält sich an der Prosecco-Flasche fest und scheint Yasmins Zigaretten zu rauchen.

22:48 Uhr: Im Frauenschlafzimmer bemerkt Yasmin allerdings nicht, dass nebenan ihr Zigaretten-Vorrat schwindet. Sie verlässt mit Andy gerade den Zustand, den man Kuscheln nennt.

Worte der Bewohner

Micha (12:03): "Ich bin wohl der einzige, der das schwarze Band an Gudruns Foto bemerkt hat. Ich.... ich hielt es für besser, dass das hier im Haus sonst keiner weiß. Ich hab die Gudrun sehr gemocht...“

Andy (13:17): "Yeaaaaahaaaa – ich bin schweinegeil drauf. Uhaaaaaaaaa! Holt den Sepp her und ich bring mich um vor Freude!“

Yasmin (17:47): "Tja, morgen muss einer raus. Micha oder ich. Die Micha ist den ganzen Tag schon so traurig. Ich schätze mal, er ahnt etwas.“

Claire (18:32): "Ich habe heute mal wieder gemerkt, dass es wichtigeres gibt, als dieses Haus. Trotzdem wollte ich Euch sagen, dass Ihr auch wirklich sehr nett und höflich sein könnt. Das ist sehr schön. Aber jetzt muss ich erst mal meine eigenen Probleme in den Griff kriegen. Ich mach mir solche Vorwürfe.“

Sam (19:04): "Tja, die Claire ist ja dann wohl schwanger. Kacke.“
dieser Tag
Tag zurück  |  Tag vor

Ab ins Sprechzimmer
das war ... Gudrun
Diskussion um den anstehenden Auszug
Micha trauert
Gegen Abend herrscht gedrückte Stimmung...

 

nach oben