Bewohner   Regeln   Haus  
 
Im Haus...
Kalender
  Einzug
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29303132333435
36373839404142
43444546474849
50515253545556
57585960616263

Tag 40

Tag zurück  |  Tag vor
Worte der Bewohner
Donnerstag, 15.Mai 2003

6.30 Uhr :
Das Haus vibriert. Unbarmherzig donnern Napalm Death aus den Boxen. In einer Lautstärke übrigens, welche selbst Anwohner der Frankfurter Flughafen-Einflugschneise als Bedrohung für den Gehörsinn empfinden würden.
GET UP YOU FAT BASTARDS! Binnen Sekunden stehen unsere fünf tapferen Mitbewohner im Garten. Dort ist die Lautstärke verglichen zum Rest des Hauses noch um einiges unangenehmer. "Geht´s vielleicht ein wenig leiser", versucht Sam in den infernalischen Lärm zu rufen. Er ist kaum zu hören. SHUT UP!!! WE´RE IN A REALLY, REALLY BAD MOOD. YESTERDAY TEBE LOST THE BERLIN CUP FINAL TO THE REINCKENDORFER FOXES – AND YOU`RE GUILTY OF IT. In der Regie hört man Getuschel. YOU AND THE BLOODY REFEREE. AS PUNISHMENT YOU GOT TO OBEY SOME RULES:
1. TODAY YOU GOT TO TALK ENGLISH EVERYWHERE IN THE HOUSE.
2. THE ONLY THING YOU`RE ALLOWED TO SAY IS "FOOTBALLMAFIA BERLIN FOOTBALL ASSOCIATION” AND "THE REFEREE´S A WANKER”. Erneutes Getuschel. OK, YOU`RE ALSO ALLOWED TO USE THE ABBREVIATION BFV. AND TO SAY "FOXES TO THE ZOO”.
"TB? Was zum Teufel ist TB?”, fragt Micha. "Na, Tuberkulose, du Dummerchen", antwortet ihr Yasmin. SPEAK ENGLISH OR DIE!
3. NO TELEVISION TODAY.
4. THE MUSIC WILL NOT BE SWITCHED OFF TILL MIDNIGHT.
5. NO WARM WATER TODAY.
6. YOU DON`T HABE TO DO EXERCISES TODAY. WE COULDN´T LAUGH ABOUT YOU EVEN IF YOU WERE MAKING FOOLS OF YOURSELVES AGAIN.

8.17 Uhr : Alle haben versucht, noch ein wenig zu schlafen. Vergeblich. Schließlich rennt Claire ins Bad und kommt mit zu Ohrstöpseln geformtem Klopapier zurück. Vier Bewohner stecken sie in die dafür vorgesehenen Körperöffnungen. Nur Andy schluckt beide hinunter, grinst und schreit: "FOOTBALL MAFIA BFV!"

Die Bewohner singen!
Die Liebe
Rechte Maustaste drücken und als .mp3 speichern (3,5mb)!



12.00 Uhr : Mittagessen. Passend zur Laune der Regie gibt es Schwarzwurzeln. Sam beschreibt ein Stück Serviette: "Findet Ihr es auch trotz der Stöpsel so wahnsinnig laut hier?"
Alle nicken. NICE TRY, SAM. COMMUNICATION VIA WRITING IS ALSO FORBIDDEN. Sam zerknüllt die Serviette und wirft sie in sein Essen. Er hat es noch nicht einmal angerührt.

14.30 Uhr : Andy tanzt. Sein verzückter Blick lässt darauf schließen, dass ihm der Song selbst nach hundertmaligem Hören immer noch gefällt. Die anderen sehen fassungslos zu. Micha holt ein paar Spiele. Die Bewohner merken allerdings schnell, dass kein einziges Spiel im Haus ist, bei dem verbale Kommunikation abkömmlich ist. Sie geben auf und legen sich rücklings auf den Boden, einer neben den anderen. Dann starren sie an die Decke.

19.17 Uhr : Andy tanzt nach wie vor. Hat er bisher allerdings nur seinen Kopf im Rhythmus der Musik geschwungen, ist er nun dazu übergegangen, kopfüber vom Wohnzimmertisch aufs Sofa zu springen. Immer und immer wieder.

20.11 Uhr : Die übrigen Bewohner sind am Tiefpunkt angekommen. In der allergrößten Not sind alle Anfeindungen vergessen. Yasmin und Micha liegen in einem Bett unter der Decke, Sam und Claire im anderen. Beide Pärchen versuchen, so dem Lärm zu entfliehen. Claire flüstert Sam ins Ohr: "Ich lie...." WE HEARD THAT. WE HEAR EVERYTHING. SHUT THE FUCK UP.

23.59 Uhr : Yasmin, Claire, Sam und Micha sitzen im Kreis auf dem Boden und halten sich an den Händen. Um sie herum tanzt Andy. Sie starren auf gemeinsam auf die Wanduhr. Nur noch 5 Sekunden, bis der Lärm ein Ende hat. 4, 3, 2, 1.....

Worte der Bewohner

Andy (15:30) : "Foxes to the Zoo. Foxes to the Zoo. Foxes, Foxes, Foxes to the Zoo."

Yasmin, Sam, Claire und Micha (19:33) : "Macht bitte, bitte, die Musi..." SHUT UP! ENGLISH. AND YOU KNOW EXACTLY WHAT YOU´RE ALLOWED TO SAY!!
dieser Tag
Tag zurück  |  Tag vor

Man versucht zu kuscheln...
Andy springt aufs Sofa.
Mal wackelts weniger...
... und mal wackelts etwas mehr.
Claire versucht sich im Sprechzimmer.

 

nach oben