Bewohner   Regeln   Haus  
 
Im Haus...
Kalender
  Einzug
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29303132333435
36373839404142
43444546474849
50515253545556
57585960616263

Tag 28

Tag zurück  |  Tag vor
Worte der Bewohner
Samstag, 3.5.2003

10:04 Uhr:
"Wolfgang, die Sache mit den Kindern... Warum hast du das denn nicht gleich gesagt?", Micha legt ihre Hand auf Wolfgangs Bein. "Pfoten weg!", entgegnet Wolfgang schroff, "sowas geht keinen was an. Ich dachte, ich spinne, als die Regie das ausgeplaudert hat." "Die wollen, dass wir uns hier zoffen, denke ich", sagt Micha. "Mir egal, morgen bin ich sowieso raus - ich hab schon gehört, dass ich da draußen nicht so doll ankomme.", grummelt Wolfgang.

13:26 Uhr: Yasmin und Claire sitzen in der Küche und überlegen, wer wohl die wenigsten Zuschauerstimmen bei den bisherigen Nominierungen bekommen hat, denn das ist die Frage, die heute beantwortet werden muss. "Also ich glaube, der Sam ist ganz beliebt." - "Das war ja mal wieder klar, Claire. Du und der Sam. Hör mal, diese Nation besteht nicht nur aus kleinen Claires. Außerdem hatte der Sam glaube ich letzte Woche ne Publikumsstimme."
Micha kommt hinzu und sagt: "Mich mag keiner, ich hatte den einen Dienstag als einziger keine Grüße von draußen bekommen... Der Andy, der polarisiert und hat bestimmt ne Menge Leute, die ihn nicht mögen. Wolfgang ist wohl auch nicht der Allerbeliebteste... Hmmm, ich denke, einer von Euch zwei Hübschen ist es."

Die Bewohner singen!
Die Liebe
Helfe den Bewohnern beim Internetr@@b -
drücke hier

15:02 Uhr: Wolfgang und Sam haben den Garten wieder nahezu auf Vordermann gebracht. Von der gestrigen Verwüstung ist nicht mehr viel zu sehen. "Jetzt haben wir natürlich diesen Riesenmüllberg da hinten." Sam deutet auf eine recht stattliche Anhäufung von Asche und Resten des gestrigen Feuers. "Weißte was?", grinst Wolfgang, "Morgen muss doch einer von uns gehen, ne. Wenn die Tür nach draußen aufgeht, dann schmeißen wir den Scheiß hier einfach raus. Soll die Scheiß-Regie den Mist doch weg machen, ich kann die Leute sowieso nicht leiden." "Geile Idee", die beiden machen Shake-Hands und grinsen sich an. "Übrigens Sam, Du bleibst garantiert hier drin. Die Leute da draußen mögen mich nicht." "SAM, DU BÄRTIGES FLOHTAXI. RAUS MIT DIR!", brüllt es plötzlich irgendwo hinter dem Zaun. "Naja", sagt Wolfgang, "vielleicht wird et ja doch spannend. Haha, Flohtaxi is aber nicht schlecht. Das musste zugeben."

16:54 Uhr: Im Wohnzimmer sitzt man zusammen und überlegt, wie man die heutige Frage am besten beantwortet. "Hey, wir nehmen den 50:50-Joker. Dann fliegen drei weg", kreischt Micha. Die Stimme meldet sich eine Sekunde später: "OKAY; 50:50-JOKER IST DAMIT WEG. WOLFGANG, ANDY UND CLAIRE SIND ES NICHT."
"Schönen Dank", wir hätten gerne noch über den Joker-Einsatz diskutiert", beschwert sich Claire. "ZU SPÄT SCHÄTZCHEN." "Nennt mich nicht Schätzchen, ihr Faschisten!", brüllt sie.

17:17 Uhr: "Okay, entweder ist Yasmin am beliebtesten oder Micha oder Sam", grübelt Claire. "Ich gelte da draußen als Flohtaxi", sagt Sam "ich fürchte, dass ich nicht sehr beliebt bin. Und morgen zieh ich hier bestimmt aus." "Wir ziehen aus, Sam. Wenn, dann wir!", lächelt Claire. "Oh Mann, diese Kinderkacke mit euch", schreit Wolfgang, "wenn dann wir... Kinderkinderkinder... ihr habt Euch doch noch nicht mal einen echten Kuss gegeben, so mit Zunge!" "Das ist nicht wahr!", kreischt Claire, schnappt sich Sam und gibt ihm den wohl unromantischsten Zungenkuss, den die Welt je gesehen hat.

18:28Uhr: Beim Essen fällt auf, dass Andy nicht dran teilnimmt. Sam steht auf und sucht ihn. Als er wieder kommt, sagt er, dass sich Andy im Hungerstreik befindet. Bis das Schwein wieder da ist, will er nichts essen. "Da mach ich mit", schreit Claire und wirft ihre Gabel weg - versehentlich trifft sie Micha, der laut aufjault. Micha wird verarztet, während Claire dem Rest des Hauses einen glühenden Vortrag über die Macht der Kleinen hält. Nach etwa 20 Minuten hat sie Sam und Micha überredet, mit ihr und Andy zu hungern. Wolfgang und Yasmin dürfen somit alles aufessen, bekommen von Claire aber böse Blicke.

22:15 Uhr: Ein völlig betrunkener Wolfgang und ein heute sehr ruhiger Andy schauen sich "Ein Schweinchen namens Babe" auf Video an. "Morgen binisch raus... rausssss", sagt Wolfgang zu Andy mit einem tiefen Blick. Andy fängt an zu weinen.

23:11 Uhr: Sam und Claire nehmen sich ein Herz und gehen ins Sprechzimmer um die Frage nach dem beliebtesten Bewohner zu beantworten. Andy und Wolfgang haben kein Interesse und Yasmin und Micha sind gerade so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass es an diesen beiden hängen bleibt.

23:15 Uhr: Sam und Claire stehen bleich im Wohnzimmer. Yasmin unterbricht ihre wilde Knutscherei mit Micha. "Was is?" - "Wir haben verloren, Du bist die beliebteste hier, Yasmin."

Worte der Bewohner

Wolfgang (12:41): "Gut. Mir ist seit gestern klar, dass ich wohl raus muss, morgen. Scheiße ist das. Und ey, brüllt nicht so'ne Scheiße über den Zaun. Das nervt."

Sam (16:01): "So, hier spricht Euer Flohtaxi. Morgen bin ich ja dann wohl dran.Schade, vor allem wegen Claire... Na - die muss unbedingt dann hier drin bleiben und gewinnen. Dann machen wir ne Platte und 'n Film und haben ausgesorgt."

Yasmin (17:03): "Die Frage heute ist blöd. Wir haben echt keine Ahnung, wer von uns beliebte ist als andere. Ich war zwar immer überall sehr beliebt, aber das kann ich den anderen ja auch nicht so direkt sagen. Ach ja, dem Wolfgang seine Kinderstories ausplaudern ist tiefes Niveau, liebe Regie!"

Micha (19:36): "Die Yasmin macht mich hier voll zum Mann. Junge Junge. Hab manchmal gar keine Lust mehr auf meine Frauenklamotten."

Claire und Sam (23:11): "Okay, wir beantworten jetzt mal einfach die Frage. [beide schauen sich kurz an und sagen dann gleichzeitig] "Micha!".

Regie: FALSCH, DAS WAR'S! YASMIN IST DIE BELIEBTESTE.
dieser Tag
Tag zurück  |  Tag vor

Micha nähert sich Wolfgang...
tjaaa - wer ist wohl beliebter?
...oder etwa Micha?
Wolfgang kann´s nicht fassen...
...und betrinkt sich (mal wieder).

 

nach oben