Bewohner   Regeln   Haus  
 
Im Haus...
Kalender
  Einzug
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29303132333435
36373839404142
43444546474849
50515253545556
57585960616263

Tag 24

Tag zurück  |  Tag vor
Worte der Bewohner
Dienstag, 29.4.2003

7.15 Uhr:
Es rührt sich was im Haus. Da bewegt sich jemand im Männerschlafzimmer. Das kann ja nur der Wolfgang oder der Andy sein. Alle anderen schlafen ja im Nebenzimmer. Jetzt erkennt man es: Andy ist aufgestanden. Er geht durchs Wohnzimmer direkt weiter ins Sprechzimmer.

7.20 Uhr: Andy kommt wieder heraus. Als er sich wieder in sein Bett gelegt hat, ertönt Wolfgangs Stimme: "Wo warst du denn? Pissen, wa?" - "N-n-nein, ich w-war die Aufgabe lösen." Wolfgang ist nun wach. "Wie? Die Aufgabe lösen?" - "Na ich ... ich hab da im Sprechzimmer ... also die Frage von gestern, die hab ich da beantwortet." - "Waaaas? Spinnst du?" Wolfgang war wohl so laut, dass nun auch im anderen Schlafzimmer Geräusche zu vernehmen sind. Einen Augenblick später schaut Sam durch die Tür: "Alles klärchen bei euch!" - "N-n-n-nee, die is ja nebenan." - "Was? Ach so, ja. Guter Witz, Andy!" Doch im Gegensatz zu Sam ist Wolfgang alles andere als nach Späßen zumute: "Der Idiot hat unsere Wochenaufgabe kaputtgemacht!"

7.45 Uhr: Sam, Wolfgang und Claire sitzen im Wohnzimmer um Andy herum und versuchen herauszufinden, was dieser denn als Lösung gesagt hat. Von Andy kommt daraufhin nur ein: "Hab ich vergessen!" Nun kriegt auch Sam zuviel: "Hat er vergessen. Ich glaub es ja nicht! Das darf doch nicht war sein!" Claire will ihn beruhigen: "Aber Samy, vielleicht hat er ja das richtige gesagt, das kann ja sein!" Wolfgang hat die Idee: Er stellt Andy die Frage und gibt ihm die vier Lösungen zur Auswahl. "Na, was is davon richtig, hä?" - "Weiß nich. Bier?" Andy ist etwas verunsichert. Wolfgang knallt mit der Stirn auf den Tisch. "Scheiße, scheiße.... SCHEISSE!"

Die Bewohner singen!
Die Liebe
Rechte Maustaste drücken und als .mp3 speichern (3,5mb)!

8.20 Uhr: Mittlerweile sitzen alle sechs Bewohner im Wohnzimmer. Micha hat die Idee, im Sprechzimmer nachzufragen, wie der Stand der Dinge ist.

8.31 Uhr: "Und? Was haben se gesagt?" Micha schaut etwas resigniert drein: "Keine Chance, meine Lieben! Wir können jetzt nur warten, bis die uns sagen, ob Andy recht hatte." Nun ist die Stimmung endgültig gedrückt. Auch weitere Versuche, die Lösung aus Andy herauszukitzeln, schlagen fehl.

14.58 Uhr: Der Tag verläuft ohne Besonderheiten. Allen ist die Angst anzumerken, die Wochenaufgabe schon am ersten Tag versiebt zu haben und die kommende Woche wieder ohne neue Vorräte dazustehen. Sam und Wolfgang sitzen mal wieder mit Bierchen in der Hand im Garten. "Hey Sam, sieh das mal positiv. Einer von uns beiden kann nächsten Montag schön die Freiheit genießen und soviel fressen wie er will!" Sam guckt hoch, lächelt ein wenig und prostet dann Wolfgang zu. "Recht haste! Obwohl ich ja auch gern hier bleiben würde. Irgendwie läuft das jetzt ganz gut mit den anderen." - "Ja klar! In so scheiß Zeiten muss man zusammenhalten, wa? Wenn nur der Andy nich immer so ne Schose abziehen muss!"

20:41 Uhr: "SO, BEWOHNER. ES IST SOWEIT!" Unsere sechs tapferen Helden versammeln sich im Wohnzimmer. Andy fängt an, mit seinem Stuhl zu kippeln. "IHR HABT JA ZIEMLICH FRÜH GEANTWORTET HEUT MORGEN!" Es folgt eine kleine Pause. Totenstille im Haus.

20.45 Uhr: RUMMS. Andy ist nach hinten geknallt. "NA GLÜCKWUNSCH. IHR HABT JA EINEN TOLLEN MITBEWOHNER!" - "Danke, du mich auch!" Wolfgang ist schon wieder gereizt. Wieder kurze Pause. "NA WIE AUCH IMMER. DIE ANTWORT WAR RICHTIG!" Die Bewohner starren sich an. Mit der Zeit realisiert jeder, dass Andy, der noch immer regungslos auf dem Boden liegt, wohl die richtige Lösung genannt haben muss. Claire ist die erste, die Andy aufhelfen will. Gemeinsam legen sie ihn erst mal auf das Sofa. Als Andy wieder zu sich kommt, begrüßt er die anderen fünf Gesichter mit einem fröhlichen "Top, die Wette gilt!"

21.00 Uhr: Yasmin fragt Richtung Regie: "He, und wie geht's jetzt weiter? Wo is die nächste Frage?" - "IMMER MIT DER RUHE, MUTTI! REG DICH MAL NICHT AUF. KOMMT JA GLEICH." Kurz darauf folgt die nächste Frage: "WER ODER WAS IST BREST? a - eine Stadt, b - ein Schriftsteller, c - eine Krankheit, d - ein Brettspiel. TSCHÜSS!" Die Frage scheint schon schwieriger als die erste zu sein. Jedenfalls kann man sich an diesem Abend auf keine Lösung mehr einigen.

Worte der Bewohner

Andy (7.18 Uhr): "Hallo! Ich möchte die Frage beantworten. Die richtige Lösung ist, also das heißt ja ‚die Flinte ins Korn werfen’. Das haben die immer mit den weißen Kitteln sich so zugeflüstert, wenn die morgens so um mein Bett standen und so. Jaaaa, darum weiß ich das, jawoll! Tschüss!"

Regie: Ach Andy, wo du schon hier bist: Du hast Nachricht von deinem Bruder Der schreibt: "Also, wenn Du mich hören kannst, hör' nicht auf den Wolfgang. Der Wolfgang ist doof."

Andy: "Tut mir leid. Ich kenne keinen Wolfgang!"

Regie: Nun gut. Außerdem will Schokosue wissen, wo du deine Mütze her hast und wen du im Haus an liebsten hast.

Andy: "Das sind ja gleich zwei Fragen auf einmal! Das geht nun wirklich nicht!"

Micha (8.24 Uhr): "Guten Morgen, liebe Regie. Hallöle!" (Keine Antwort) "Also, ich wollte mal fragen, was denn der Andy geantwortet hat vorhin." - "DAS KÖNNEN WIR DIR LEIDER NICHT SAGEN." - "Das ist nämlich so: Der Andy hat das gar nicht mit uns abgesprochen." - "NA DAS IST JA WOHL EUER PROBLEM!" - "Naja, gut. Aber was wäre denn, wenn der Andy was falsches gesagt hat. Wenn wir anderen fünf die Richtige Lösung nennen, dann müsste doch die Mehrheit zählen, nicht wahr!" - "PASS MAL AUF! NACHDEM WIR EUCH DIE FRAGE GESTELLT HABEN, ZÄHLT DIE ERSTE ANTWORT, DIE HIER IM SPRECHZIMMER GEGEBEN WIRD. FERTIG." - "Aber...." (Micha gibt auf und geht hinaus)

Regie: Hallo Wolfgang FK7-Fan hat dir folgendes geschrieben: "Du bist heiß! Popp die kleine Yasmin!"

Wolfgang (15.30 Uhr): "Ach scheiße. Lasst mich bloß in Ruhe mit der!"

Regie: Sam, ein Gast hat dir dies hier geschrieben: "Bleib so cool wie bisher und lass dich durch die anderen nicht stressen! Weiter so!"

Sam (15.34 Uhr): "Hey, danke Mann! Das baut mich echt auf, wo ich hier jetzt so nominiert bin."

Regie: Yasmin, hier hat dir jemand einen Rat hinterlassen: "Bleib bei Micha. Das find ich echt cool von dir. So was würde ich auch gerne mal ausprobieren."

Yasmin (21.46 Uhr): "Solltest du auch! Das ist schon ne Erfahrung wert. .... Achja, und zu euch, Regie: Nennt mich noch einmal Mutti und ihr werdet es bereuen. Tsss!"

Regie: Ein Schnabelchen hat dir folgendes geschrieben, Micha: "Am 24.05. ist der Grand Prix. Hältst du das im Haus aus ohne ihn sehen zu können? Oder soll ich dich rauswählen?"

Micha (22.03 Uhr): "Hihi, ganz lustige Idee, du. Aber nee, ich hab mir das schon vorher überlegt. Wenn ich bis dahin nicht draußen bin, dann wär ich ja hier auch schon ziemlich weit - und das tröstet mich. Küsschen!"

Regie: So Claire, mit dir ist da draußen jemand nicht so einverstanden. Der hat geschrieben: "Du schaffst das nicht! Du bist total eingebildet!"

Claire (22.34 Uhr): "Ach, die können mich mal kreuzweise da draußen."
dieser Tag
Tag zurück  |  Tag vor

Dicke Luft schon am Morgen
Wolfgang lauscht der Nachricht.
Andy kippelt ...
... und kippt.
Immer mit der Ruhe, Mutti!

 

nach oben